WICHTIGE TIPPS FÜR DEN TAG NACH DEM MARATHON
#TEAMMUCKI

 

Hallo ihr lieben Laufbegeisterten!

Auch wenn es jetzt noch nicht soweit ist, möchte ich dir heute ein paar wichtige Tipps für den Tag nach dem Marathon mitgeben. Vielleicht fragst du dich jetzt, wieso ich mich schon fünf Wochen vor dem Marathon mit dem Tag danach beschäftige. Aber dieser Tag ist ein wichtiger Entscheidungsträger über die Regeneration, die Phase danach und ganz allgemein zur Aufrechterhaltung der Gesundheit!

Am besten gehst du, nachdem du die Ziellinie überquert hast, ein paar Schritte weiter und schüttelst deine Beine aus. Das hilft dir dabei, den Muskeltonus zu senken, eventuellen Krämpfen vorzubeugen oder sie zu lösen und fördert somit deine muskuläre Regeneration. Achte außerdem darauf, nach dem Lauf genügend zu trinken und auch eine Kleinigkeit zu essen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Bananen oder Energieriegel wie der von POWERBAR dienen nämlich dazu, deine Speicher wieder aufzufüllen. Aminosäuren und Eiweißzufuhr, beispielsweise mit Proteinshakes, helfen dabei, geschädigte Muskelfasern zu reparieren und werden auch von deinem Immunsystem benötigt. Außerdem kannst du dir im Zielgelände einen Thermoumhang holen, damit dein Körper nach den Strapazen nicht auskühlt.

Auch wenn du all diese Tipps befolgt hast, wird sich ein Muskelkater nach dem Marathon kaum vermeiden lassen. Dieser sollte aber nach ein paar Tagen verschwinden – im schlimmsten Fall innerhalb von zwei bis drei Wochen, dann wenn du dich wieder komplett erholt hast. Ein Saunagang, warme Bäder und entzündungshemmende Salben können deine strapazierten Muskeln bei der Regeneration unterstützen. Ich würde dir prinzipiell eine einwöchige Laufpause empfehlen. Was du in dieser Zeit aber trotzdem machen kannst: Zwei bis drei Tage nach dem Wettkampf gemütlich Radfahren gehen oder beim Schwimmen durch lockere Bewegungen den Muskeln bei der Erholung helfen! Anschließend kannst du – je nachdem wie gut du dich erholt hast – wieder mit zwei bis drei lockeren längeren Läufen pro Woche starten, die zwischen 30 und 60 Minuten dauern dürfen.

Wie lange dauert die Regeneration? Tja, das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Als Faustregel gilt: Gelaufene Kilometer geteilt durch zwei – das ergibt bei dir dann also 21 Tage, in denen du deinen Körper schonen und aktiv zur Regeneration antreiben solltest.

Noch mehr Infos zum Marathon findest du in den vorherigen Blogbeiträgen.

 

Bis bald,

deine Mucki.

Jetzt anmelden

P.S. Du möchtest den Marathon nicht ganz alleine und am besten in einer Zeit von 4h30 laufen? Dann melde dich schnell hier an und überquere gemeinsam mit mir und dem #TeamMucki die Ziellinie!

 

P.P.S. Die Teilnahme am #TeamMucki ist für dich vollkommen kostenlos. Ich möchte dir dabei helfen, dein Marathonziel zu erreichen und mit mir gemeinsam, glücklich und zufrieden ins Ziel zu kommen. Bitte beachte, dass du mit deiner Anmeldung keinen Startplatz für den Vienna City Marathon erhältst, sondern einen Platz im #TeamMucki und ein kostenloses T-Shirt (solange der Vorrat reicht)!

 

 

Über den Autor:

Claus macht’s! Egal ob mit dem E-Bike herumdüsen, Trailrunning oder Krafttraining im Fitnessstudio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.