Das Team Hervis

Der härteste Teamwettbewerb der Welt mit den Disziplinen Berglauf, Paragleiten, Mountainbike und Wildwasserkajak. Normalerweise binnen Minuten ausverkauft – doch vier Glückliche haben die Chance, bei diesem exklusiven Event für das Team Hervis an den Start gehen zu dürfen. Hier stellen wir euch den Wettbewerb und die Teammitglieder vor!

Der Wettberwerb

Dieses Jahr bereits zum 30. Mal steigt am 09. September 2017 der Red Bull Dolomitenmann – der härteste Teamwettbewerb der Welt. Die Veranstalter nehmen es sich sogar heraus, ihn als die inoffizielle WM des Extremsportes zu deklarieren – ein Teambewerb, der nur erfolgreich bewältigt werden kann, wenn alle vier Teammitglieder ihr Bestes aus sich herausholen. Absolviert werden müssen im hochalpinen Berglauf 12 Kilometer, auf denen 2000 Höhenmeter zu überwinden sind. Einige Passagen sind dabei so schwierig, dass sie nur auf allen Vieren bezwungen werden können. Der Läufer übergibt dann an den zweiten Mann, den Paragleiter. Doch es geht beim Dolomitenmann nicht nur ums Fliegen, denn es muss mit dem Fallschirm auch zu Fuß eine steile und unwegsame Strecke überwunden werden. Nach dem Flug erfolgt die Übergabe an den Mountainbiker, welche sich auf eine Uphillstrecke von 1.400 Höhenmeter werfen. Dabei muss das Rad auch des Öfteren einmal getragen werden! Der Kajakfahrer schließlich startet mit einem Sprung aus einer Höhe von sieben Metern mit dem Kajak in die Drau, wo ihn eine fünf Kilometer lange Wildwasserregatta mit schwierigen Auswärtspassagen erwartet. Zuletzt muss mit dem Boot (getragen bzw. gezogen) ein Sprint ins Ziel hingelegt werden. Seinen Ruf als härtester Teambewerb der Welt scheint der Dolomitenmann wohl nicht umsonst zu tragen…

So, und jetzt also zum Team Hervis:

Berglauf: Lukas Gärtner

Mit ihm ist uns ein wahres Trailrun-Ass ins Netz gegangen. Nicht nur hat er den Dolomitenmann schon im Jahr 2015 bezwungen, sondern er hat auch massig Erfolge im Trailrunning vorzuweisen! In diesem Jahr beispielsweise holte er Mannschafts-Gold bei den österreichischen Meisterschaften im Berglauf und auch die Goldmedaille beim Innsbruck Trailrunning Festival (und auch noch einigen weiteren Bergläufen – versteht sich eh von selbst 😉) konnte er mit nach Hause nehmen. Und ganz nebenbei ist Lukas neben seinem 40-Stunden Job auch noch Staatsmeister im Fechten!

Paragleiten: Andreas Viehböck

Auch er ist kein unbeschriebenes Blatt auf seinem Gebiet. Er hat bereits an mehreren Österreichischen Landes-und Staatsmeisterschaften teilgenommen und einige Top Platzierungen erreicht. Ob er die Erfolgssträhne jetzt auch beim Dolomitenmann fortsetzen kann?

Mountainbike: Patrick Lechner

Der leidenschaftliche Biker und ist bereits bei großen Mountainbike-Rennen an den Start gegangen, unter anderem beim Super Dolomiti (230km 5300hm) und der  Salzkammergut Trophy (211km 7119hm) konnte er einiges an Erfahrung sammeln, was ihm und unserem Team hoffentlich ein großer Vorteil sein wird!

Wildwasserkajak: Tobias Kroener

Bereits im zarten Alter von 16 Jahren hat er sich schon beim Dolomitenmann in die reißenden Fluten der Drau gestürzt. Jetzt, ein paar Jahre später, möchte er es erneut wissen! Auch er hat sich schon einige Erfolge auf die Kappe zu schreiben – unter anderem den Weltmeistertitel in der Wildwasser Classic, einen hervorragenden 7. Platz im Gesamtweltcup 2017 Wildwasser und Platz 28 in der Weltrangliste.

Mit diesem hochkarätigen Team kann ja nichts mehr schief gehen… Wir wünschen unseren Jungs ganz viel Erfolg und drücken ganz fest die Daumen!

 

 

 

 

Über den Autor:

Simone steht auf alles, das mit Sport zusammenhängt. Egal ob drinnen, draußen, ob Fitness, Laufen, Leichtathletik, Turnen oder Trampolinspringen – wenns ums Sich-Bewegen geht, ist sie immer vorne mit dabei! Kein Wunder also, dass sie ihre Leidenschaft für Sport durch einen Bachelor in Sportwissenschaften und einen Master in Sportmanagement auch noch in der Theorie weiter ausgebaut hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.