Simma bald daaaa???

Keine Langeweile mit den Hervis Ferien Tipps

Nie wieder gelangweilte Kinder im Urlaub

Die Sommerferien stehen vor der Tür! In der ganzen Freizeit kann nun endlich das gute Wetter und die Sonne genossen werden – und das mit der ganzen Familie. Jeder freut sich auf den wohlverdienten Urlaub. Ob Autofahrt , Bahnfahrt oder beim Wandern – Kinder wollen unterwegs beschäftigt werden und interessieren sich nun mal wenig für die Landschaft. Wie man lange Fahrten oder Ausflüge interessanter macht und Kindern beim Reisen die Zeit vertreibt zeigen wir euch jetzt!

Die Top 20 der beliebtesten Beschäftigungsspiele für Kinder für draußen UND drinnen:

1 Überraschungspäckchen

Bereitet mehrere kleine Papiertüten mit Inhalten vor. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Inhalte können über kleine Spielzeuge bis hin zu Getränken, kleinen Snacks, Aufklebern oder Malstiften reichen. Die kleinen Wundertüten können zu bestimmten Zeitpunkten (nach 10, 50 oder 75 Kilometern oder 1,3,5 Stunden) übergeben werden. Hierfür ist etwas Vorbereitungszeit nötig, aber es wird sich lohnen! 

2 Auto-Bingo

Spielt Auto-Bingo mit euren Kindern. Ihr könnt sie euch ganz schnell selber basteln, indem ihr verschiedene Motive, die man auf einer Autofahrt entdeckt (bestimmte Schilder, Notrufsäulen etc.) auf ein Blatt Papier druckt. Das Spiel kann dann auf verschiedenen Wegen gespielt werden:

  • Jedes entdeckte Objekt wird auf der Bingo-Karte angekreuzt, wer 4 in einer Linie hat (auch diagonal gilt!), hat gewonnen
  • Jedes entdeckte Objekt wird auf der Bingo-Karte angekreuzt, wer am Ende der Fahrt die meisten Kreuze gemacht hat, hat gewonnen
  • Jedes entdeckte Objekt wird auf der Bingo-Karte angekreuzt, wer eine bestimmte, vorher vereinbarte Anzahl hat, hat gewonnen

Damit es nicht langweilig wird können die Symbole ausgeschnitten und neu angeordnet oder gegen andere ausgetauscht werden. Viel Spaß dabei!

3 Himmel und Hölle

Keep it simple! Himmel und Hölle ist ein sehr beliebtes Fingerspiel unter Kindern. Und man braucht nicht einmal viel dafür. Lediglich ein quadratisches Blatt Papier und die Farben Blau (für Himmel) und Rot (für Hölle) sind von Nöten. Die Seiten werden so angemalt, dass man, wenn man es öffnet – was über zwei Achsen möglich ist – entweder in den „Himmel“ oder in die „Hölle“ blickt.

Und jetzt? Nun benötigt man nur noch einen Spielpartner. Einer der beiden Spielteilnehmer muss nun das Himmel-oder-Hölle-Spiel benutzen und es zur Mitte schließen. Anschließend muss das Fingerspiel so oft gedreht werden, bis keiner der beiden Spieler mehr weiß, wo Himmel und wo Hölle ist. Derjenige ohne HoH muss nun erraten, ob der andere in den Himmel oder in die Hölle „kommt“. Dann öffnet derjenige mit HoH dasselbe entweder über die x-Achse oder die y-Achse. Ist der so entstandene „Schlund“ blau, kommt der Spieler in den Himmel, ist er jedoch rot, in die Hölle.

4 Ich sehe was das du nicht siehst…

Ich sehe was, was du nicht siehst ist ein sehr einfaches Ratespiel ohne Material. Es kann immer und überall gespielt werden.

5 Tier-/ Namens-/ Gegenstands-ABC

Noch ein Spiel wofür man nichts braucht und dass man überall spielen kann! Einer fängt an und sucht sich ein Tier aus, z.B. Vogel. Der nächste muss nun ein Tier finden, was mit dem letzten Buchstaben des vorherigen Tiers beginnt. In dem Fall z.B. Lama. Danach geht es immer so weiter. Die Spieleranzahl ist hierbei auch beliebig und es müssen nicht nur Tiere gesucht werden 🙂

6 Hahn oder Henne

Mit diesem Spiel kann man die Kinder bei längeren Spaziergängen oder Wandertouren gut beschäftigen! Der Mitspieler darf sich den Grashalm genau anschauen und muss sich zwischen Hahn oder Henne entscheiden. Sobald man eine Antwort hat, zieht man Daumen und Zeigefinger schnell nach oben und sieht, ob das entstandene Büschel gleichmäßig lange Federn wie eine Henne oder ein paar längere stolze Federn wie ein Hahn hat. 

7 Fahrtkarten

“Wie lange nooooooooch???” Das ist wohl ein Satz, der jedem im Ohr geblieben ist! Damit Kinder die Zeit besser einschätzen können, bastelt ihnen einfach aus farbigem Tonpapier Fahrtkarten. Dann könnt ihr euch von den Kids alle halbe Stunde oder nach 50 km Fahrtkarten geben lassen. Wenn die Tickets aufgebraucht sind, ist das Ziel erreicht. Das hilft kleinen Kindern eine Vorstellung davon zu bekommen, wie lange die Fahrt noch dauert.

8 Schnitzeljagd

Hier ist wieder etwas Vorbereitungszeit gefragt, aber die zahlt sich in jedem Fall aus! Bereitet euren Kindern kleine Rätsel vor, die ihr auf der Wanderroute verteilt (einen Tag davor). Sie müssen die Rätsel lösen und erhalten so einen Hinweis zur nächsten Station. Am Ende kann eine kleine “Schatztruhe” mit einer Belohnung versteckt werden. So freut sich jedes Kind auf eine spannende Wandertour!

Schnitzeljagd kann auch im Garten oder am Strand gespielt werden. Überall wo es euch gerade am Besten passt. Kommt definitiv immer gut bei den Kids an!

9 Ich denke was, das du nicht weißt…

Die Alternative zum „Ich sehe was, was Du nicht siehst“-Spiel, denn die Landschaft zieht ja draußen – besonders im Auto- schnell vorbei und der Innenraum des Fahrzeugs bietet meist nicht allzu viele interessante Suchobjekte. Daher denkt ein Spieler zum Beispiel an den Eiffelturm (oder an ein Pferd, wenn die Kinder noch kleiner sind). Mit Fragen versuchen die Mitspieler herauszufinden, was sich der andere vorstellt – doch dieser darf nur mit Ja oder Nein antworten.

10 Erzähl doch mal

Erfinde Geschichten, aber nicht allein: Einer beginnt zum Beispiel mit dem Satz „Hannes der Hund beschließt nun auf Reisen zu gehen, sein erstes Ziel wird sein…“ Reihum darf nun jeder Mitreisende die Geschichte weitererzählen, immer Satz für Satz.

11 Wanderstöcke

Gerade für längere Wandertouren eignet sich dieses Spiel ideal! Unterwegs suchen sich die Kinder passende Stöcke für ihre Wanderung. Nehmt euch für die Pausen ein bisschen Material zum verzieren mit. Mit Bändern und etwas Farbe können die Stöcke dann aufgepimpt werden. Packt euch auch ein Schnitzmesser für den letzten Feinschliff ein. Ihr werdet sehen, die Kinder sind dann stolz wie Oscar auf ihre neuen, einzigartigen Wanderstöcke!

12 Foto-Raylle

Ähnlich wie beim Auto-Bingo könnt ihr hier die Kids nach Motiven suchen lassen, die etwas ähnlich sehen. So kann z.B. nach einem Felsen gesucht werden, der einem Gesicht ähnelt oder ihr findet die Ziegen vom Geißenpeter 🙂 Lasst eurer Phantasie freien Lauf! Wer am Ende die meisten Motive gefunden hat gewinnt und bekommt ein leckeres Eis als Belohnung 😉

13 Wer bin ich?

Packt euch kleine Post-its ein, auf denen ihr bestimmte Charaktere schreibt, Z.B. Winnie Puh. Mit Ja/Nein Fragen kann dann erraten werden wer man ist. Die Zeit wird vergehen wie im Flug, garantiert!

14 Knobelspiele

Knobel und Ratespiele können super die Zeit vertreiben! Bsp.: Wer hört alles und sagt nie etwas? →  Das Ohr oder welches Wort passt nicht in die Gruppe: Maus, Ratte, Hamster, Hase, Reh, Eichhörnchen → Lösung: Reh, weil kein Nagetier. Auf diese Art und Weise können noch viele weitere Knobelspiele entstehen. Neben dem Spaß, kommt hier sogar noch das Köpfchen zum Einsatz 😉

15 Schere Stein Papier

Schere Stein Papier ist ein weltweit verbreitet Spiel und genießt sowohl bei Kindern als auch Erwachsenen an großer Beliebtheit! Die Spieler entscheiden sich gleichzeitig für ein Symbol, welches mit der Hand angezeigt wird. Dabei schlägt Schere Papier, Stein Schere und Papier Stein.

16 Ich packe meinen Koffer und nehme mit

Bei diesem Spiel kommt es vor allem auf ein gutes Gedächtnis an. Man berichtet davon, was man alles in den Koffer für den anstehenden Urlaub packt. Eine Person fängt mit dem Satz an:“ Ich packe meinen Koffer und nehme mit (z.B. Inlineskates)“. Nun kann beispielsweise im Uhrzeigersinn fortgefahren werden und jede Person ergänzt einen Gegenstand. Wichtig ist, dass der nächste Mitspieler immer den gesamten Satz inkl. aller Gegenstände in der richtigen Reihenfolge sagt und am Schluss immer wieder einen neuen hinzufügt.

17 Zähle bis 100

Junge Zahlenfreunde und angehende Mathematiker kommen hier voll auf ihre Kosten! Wie der Name schon sagt soll bis 100 gezählt werden. Das Besondere ist allerdings, dass alle Zahlen die z.B. durch 5 teilbar sind durch ein beliebiges Wort (z.B. Sommerferien) ersetzt oder übersprungen werden. Danach wird die normale Reihenfolge beibehalten. Verfehlt ein Spieler die Zahl, scheidet er aus. Die besonderen Zahlen können natürlich jederzeit durch anders teilbare ausgetauscht werden.

Bsp.: 1, 2, 3, 4, Sommerferien, 6, 7, 8, 9, Sommerferien, 11, 12, 13, 14, Sommerferien usw.

18 Das Kennzeichenspiel

Für die nächste Autofahrt einfach mal das Kennzeichenspiel ausprobieren: Die Teilnehmer suchen sich ein beliebiges Kennzeichen aus und versuchen mit den vorhandenen Buchstaben möglichst logische Sätze zu bilden oder sogar Kurzgeschichten zu erzählen:

Bsp: WYK-78 → Willi fährt mit seiner Yacht über den Königssee.

19 Das Vorsilbenspiel

Noch mehr Spaß haben die Sprachakrobaten beim Vorsilbenspiel! Legt eine feste Rundenanzahl und eine Silbe fest, mit der die Wörter beginnen sollen. Jetzt liegt es an den Teilnehmern reihum die passenden Wörter zu finden.

z.B. 5 Runden mit der Vorsilbe “be” Runde 1:  beschleunigen, bejahen, bewundern, besonders Runde 2: bester, bewandert, beweisen, beleuchten usw.

20 Stadt, Land, Fluss

Ein Blatt Papier und einen Stift, das ist alles was ihr hierfür braucht! Die meisten kennen es auch noch aus ihrer Kindheit. Wie funktioniert das nochmal? Ganz leicht: Ihr schreibt euch Kategorien auf, mit denen ihr spielen wollt. Am gängigsten sind Stadt, Land, Fluss, Name, Tier, Band (die Kategorien können jederzeit geändert werden). Am Ende der Tabelle habt ihr noch eine Spalte mit den Punkten. Jetzt sagt der jüngste Teilnehmer laut ein A an und geht gedanklich das ABC im Kopf durch. Der nächste Spieler ruft irgendwann „stop“ und mit dem Buchstaben müssen Wörter für die jeweiligen Kategorien gefunden werden. Sobald der erste Spieler fertig ist ruft er wieder „stop“ und es werden die Punkte zusammengezählt. 20 Punkte gibt es wenn kein anderer Spieler ein Wort für die Kategorie gefunden hat. Haben mehrere Spieler unterschiedliche Begriffe gefunden, werden jeweils 10 Punkte verteilt. Wurde hingegen der gleiche Begriff von mehreren Spielern gewählt gibt es nur 5 Punkte.

Die Ferien stehen vor der Tür, probiert ein bisschen was aus und Langeweile wird ein Fremdwort sein 🙂 Genießt den Urlaub!!

Über den Autor:

Hallo ihr Lieben, ich bin Nina! Von mir werdet ihr ab jetzt öfter was zu hören bekommen, also passt gut auf 😉 Ich mache mein ganzes Leben lang liebend gerne Sport und da dachte ich mir, warum nicht einfach mein Hobby zum Beruf machen?! So kam ich zum Sportstudium. Ich habe viel im Fitnessstudio und auch als Personal Trainerin gearbeitet. Da mich aber noch so viel mehr interessiert, habe ich beschlossen auch noch einen Sportmanagement Master zu machen. Und da bin ich nun, auf meinem Weg in die seriöse Berufswelt erzähle ich euch, mit was ich mich so beschäftige und was ich unbedingt mit euch teilen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Globetrotter
    Juni 2017

    Das mit den Fahrkarten ist ein super Trick. Wenn man Halbe- und Viertelstunden Karten abwechselt lernen die Kinder dabei auch noch die Uhr. Super Idee!

    • Nina Hervis
      Juni 2017

      Lieben Dank! Dein Vorschlag passt auch super gut! Mit einfachen Dingen ist doch oft am meisten getan 🙂